Jasmin war eine Sub! Teil 3

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Jasmin war eine Sub! Teil 3Jasmin war eine Sub! Teil 3Tja, dachte ich mir bei ihr nur, es ist auch mal schön mehr Erfahrung zu haben als der Partner und dabei noch mehr auszuprobieren und die Grenzen aus zu loten.So ging es einige Wochen Tag um Tag, wir trieben es fast täglich zwei, bis drei, mal verschiedene Stellungen, aber ich wollte mehr ausprobieren mit ihr.Und vor allem machte es viel Spaß ihr auch neues zu zeigen, so dass sie daran auch Spaß bekam obwohl vieles immer als ungewöhnlich oder auch Pervers in der Gesellschaft abgestempelt wurde.So konnte ich ihr auch offen gestehen, dass ich eine Vorliebe der Fußerotik hatte und es liebte wenn ich mit den Füßen zum Orgasmus gebracht werde und auch das ich es sehr geil fand, dass wenn beide beim Sex Nylon und High Heels trugen.Ihre Neugierde war unermesslich und sie fand es weitaus nicht komisch oder pervers, sie hatte sich immer nur gefragt, warum ich als Mann mir die Beine rasierte, dass ich mich untenrum rasierte fand sie sehr erregend sogar.Und so kam eines nach dem anderen, es war mal wieder ein sonniges Wochenende und Jasmin kam schon früh morgens zu mir in die Wohnung.Wir wollten zusammen Einkaufen gehen, Jasmin klingelte an meiner Tür wo ich gerade auf dem Weg unter die Dusche war.Ich öffnete ihr im Bademantel die Tür nahm sie in die Arme und küsste sie intensiv meinte dann nur kurz: “Morgen Maus, setz dich ins Wohnzimmer, ich wollt noch schnell Duschen und mich rasieren.“Jasmin setzte sich auf die Couch und schaltete den Fernseher an, während ich unter der Dusche anfing mich zu rasieren.Scherzhafterweise rief ich: „Jasmin, kommst du mal zum Kontrollieren.“ Ein glucksen musste ich mir dabei verkneifen, aber sie kam ins Bad wo ich noch frisch rasiert und Splitter Faser Nackt in der Wanne stand, leicht im Hohlkreuz und ihr meinen Frisch rasierten Schwanz entgegen streckte.Diesmal erwischte sie mich überraschend, kam näher ging leicht in die Hocke und nahm ihn tief in den Mund und fing an schön an ihm zu lutschen und zu saugen, nahm ihn tief in ihre Kehle auf und schaute mich aus ihren Rehbraunen Augen verschmitzt an, während ich tief aufstöhnte und mich mit den Knien am Wannenrad abstützte um nicht umzukippen.Genüsslich brachte sie mein Speer auf volle Größe und durch ihren tiefen Blaskünste dauert es nicht lange und ich kam laut aufstöhnend in ihrer Kehle.Grinsend wischte sie ihre Mundwinkel sauber, grinste mich Frech an und zeigte nur Daumen hoch.Oh man was für ein Prachtweib hatte ich mir da eingefangen, aber warte nur gingen meine Gedanken durch den Kopf.Ich wollte ja nicht ohne Hintergedanken mit kaynarca escort dir Shoppen gehen, denn eine Überraschung stand schon in meinem Schrank für sie bereit.Das wichtigste musste als erstes erledigt werden, der Einkauf von Lebensmitteln und Getränke, dabei dürften Kerzen, Rotwein und Sekt nicht fehlen für ein romantisches Kuschelwochenende.Danach ging es ein wenig weiter in die Stadt rein, wir wollten mal schauen was wir so in einem Sexshop finden würden und landeten bei einem kleinen Privaten Händler, bei dem die Beratung noch im Vordergrund stand.Zusammen wühlten wir bei den Dessous durch und fanden so einiges für uns und stöberten bei den Toys noch eine Weile rum.Ein schönen Vibrator der ihr gefiel schmuggelte ich heimlich mit unter die Dessous und bezahlten auch.Danach ging es noch zu einigen Kaufhäusern, wo ich ihr in der Schmuckabteilung, ein schönes Silbernes Fußkettchen gekauft hatte, fast fünf Stunden sind wir so Unterwegs gewesen und wir hatten kaum bemerkt wie die Uhrzeit vergangen war.Am Späten Nachmittag kamen wir bei mir zu Hause wieder an, diesmal ging Jasmin in die Badewanne und genoss es sichtlich nach der ganzen Stadt Bummelei sich zu entspannen.In der Zwischenzeit fing ich in der Küche an zu kochen für uns beide.Und räumte alle Errungenschaften erst einmal weg, Jasmin rasierte sich auch schon in der Wanne und der Anblick wie sie ihre Beine und Füße dabei aus dem Wasser hielt ließen eine Beule in meiner Hose entstehen.Beinahe währen mir die Tagliatelle verkocht, ich deckte schnell den Tisch ein und rief nach Jasmin.Sie setzte sich im Kuscheligen Bademantel mir gegenüber an den Tisch und wir begannen zu Essen und Unterhielten uns ein wenig über den Shoppingausflug, hin und wieder schweifte Jasmin in das Thema rein, wie es mit der Fußerotik ist, da sie davon ja keine Ahnung hatte.Also erklärte ich ihr ein wenig davon was man alles machen kann und was für Varianten es gab.Und sie fing sofort an dabei mit mir zu Spielen an, ich Fuß wanderte an meiner Wade hoch und landete Punkt genau auf meiner Beule und rieb diese durch meine Jeans.Das Ergebnis ließ nicht lange warten und die Beule wurde immer härter und meine Eichel presste sich schon unter dem Slip heraus.Ich nahm ihren Fuß in die Hand und fing an ihren Fuß sanft zu massieren, suchte gezielt die Reflexzonen raus bei der die Erregung gesteigert wurde.Und fragte sie mit leicht spöttischer Stimme: „Wie gefällt es die Maus, meintest du nicht das du zu kitzelig bist an der Füßen dafür?“Ihre Augen spiegelten die pure Lust und Erregung wieder und ihre Stimme kam leicht zitternd: „ Eigentlich pendik escort schon, doch es fühlt sich anders an als ich gedacht hätte.“„Komm mal mit ins Wohnzimmer“ meinte ich darauf nur, allein um selber etwas runter zu kommen.„Setz dich mal auf das Bett und zieh den Bademantel aus!“ was Jasmin auch ohne weiteres tat.Und das kleine Biest setzte sich leicht Breitbeinig hin und gewährte mir so den Blick auf ihre Frisch rasierte Scham, die mittlerweile schon sehr feucht war.Ich hatte die letzten Tage schon bemerkt, dass Jasmin, wenn sie geil war, sehr Nass wurde.Aus unseren Einkauf aus dem Shop, holte ich die Halterlosenstrümpfe raus die ich für sie ausgesucht hatte.Goldfarben 30DEN mit einem breiten Spitzenabschluss und Silikonbändchen drin und zog ihr genüsslich den ersten Strumpf über ihren linken Fuß, dabei küsste ich sanft ihren Fuß und die Zehen.Es war für mich ein Genuss und gleichzeitig auch Hilfe für sie, da sie bisher nur Strumpfhosen getragen hatte.Das ganze wiederholte ich an ihrem rechten Fuß nur legte ich ihr da noch das Fußkettchen um.Allein schon dieser Anblick stellte mich komplett unter Strom, aber jetzt wollte ich ihr noch die Überraschung als Nachtisch servieren.Also ran an den Schrank und den Karton geholt, ohne dass Jasmin rein schauen konnte, öffnete ich diesen nahm ihren linken Fuß erneut in die Hand küsste ihn sanft cm um cm und zog ihr einen weißen Lack High Heel mit guten 14cm Pfennigabsatz über.Die Hälfte des Absatzes bestand aus Messing was hervorragend zu ihren Nylons passte, das gleiche machte ich nun mit ihrem rechten Fuß.Selbstverständlich half ich Jasmin beim Aufstehen vom Bett, wobei ich am liebsten ihr meinen harten Schwanz reingerammt hätte.Sie sah so geil aus in den Nylons und Heels dazu noch das Fußkettchen oh mein Gott, wenn sie nicht so Unterwürfig gewesen wäre, hätte sie alles mit mir in diesem Moment anstellen können.Sie wagte ihre Ersten Schritte und setzte sich gleich wieder auf meinen Bürostuhl und meinte: „Oh mein Gott das man darauf laufen kann wundert mich, aber es fühlt sich geil an den Füßen an.“„Die ersten Schritte sind immer sehr wackelig, da muss man einfach nur üben und ein Gefühl für die Schuhe bekommen.“ Meinte ich nur zu ihr und bekam als Antwort: „Du hast leicht reden, du läufst ja nicht damit als Mann!“Das war der Satz auf den ich gewartet hatte und zog meine Jeans aus und überraschte sie ein zweites Mal, den ganzen Tag hatte ich heimlich unter der Jeans meine weißen Halterlosen Strümpfe getragen und trug ebenfalls ein Fußkettchen am rechten Knöchel.Wieder zum Schrank und holte ein Paar von meinen kartal escort Heels raus in schwarz und ca. 15cm Stiletto Absatz setzte mich aufs Bett und zog die Heels an, stand locker auf und schritt sicher und gekonnt auf sie zu.Jasmin sah mich mit großen Augen und offenem Mund an, ich gab ihr einen Kuss und nahm sie an die Hand meinte nur: „Komm mit.“ Langsam lief ich mit ihr auf den Balkon und setzten uns in den schönen Sonnenuntergang an den Tisch.Zwei Rotweingläser und der Wein standen dort schon, ich goss uns ein und wir unterhielten uns diesmal ernsthafter und intensiver über meine Vorliebe dafür und wie ich dazu gekommen bin.Im letzten Sonnenlicht des Tages war der Glanz unserer Nylons einfach wunderschön und sie wollte plötzlich ein wenig laufen in ihren Heels, ich half ihr wieder und wir stöckelten in der Wohnung hin und her.Sie wollte es allein versuchen und ging schon recht gut aber langsam noch vor mir in die Küche.Der Anblick von hinten war einfach Traumhaft geil, ihre betonten Fesseln dazu das Fußkettchen und wie ihre Schritte vor einander gingen und immer sicherer wurden.In der Küche blieb sie am Esstisch stehen, hielt sich fest und drehte sich zu mir um, nun konnte ich wirklich nicht mehr, ging ihr schnell nach, hob sie auf den Tisch, streifte meinen Slip nur bei Seite umfasste ihre Fesseln so dass sie einfach rücklings auf dem Tisch lag und drang tief in sie ein.Jasmin hielt sich an der Tischkante fest während sie laut aufstöhnte: „ Jaaaa Fick mich endlich du Hengst, Stoß in mich du geiler Bock!!“Es war einfach nur geil, ihre Nasse Spalte und mein Knüppel Harter Schwanz wie er tief in sie rammte, dabei selber in Nylon und Heels und Jasmin genauso sie endlich in Nylon und Heels zu sehen und zu spüren war göttlich.Meine Eier klatschten hart an ihr Unterleib während ich tief zu stieß und beide nur noch am Stöhnen waren, der Tisch hämmerte dabei immer gegen die Wand.Wild küsste und leckte ich dabei ihre Nylonfüße und Heels und beide kamen wir gleichzeitig, ihr Saft vermischt mit meinem lief über den Tisch.Zitternd und Schweißgebadet, lagen wir beide noch in einander verschmolzen auf dem Tisch und kamen langsam zur Atem wieder.„Wow“ sagten wir beide Gleichzeitig lachend und bewegten uns wieder auf den Balkon, warme Sommernächte lassen das auch zu.Beide tranken wir erst mal den Wein aus, bevor wir das erlebte Revue passieren lassen wollten.Sie stand erst mal auf und stöckelte zu mir, setzte sich auf meinen Schoß und meinte nur: „Danke“„Für was?“ und erwiderte den Kuss.„Für den geilen Sex eben, für die Schuhe, die wirklich ein geiles Gefühl geben und das du mir was Neues gezeigt hast, aber wie geht das mit dem Footjob?“„Komm lass uns beide unter die Dusche, dabei kann ich dir das erklären und außerdem sehen nasse Nylons mega Scharf aus, Maus!“Fortsetzung folgt bei Wunsch

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

kartal escort istanbul travestileri istanbul travestileri ankara travestileri
free bets bahis siteleri kaçak bahis bahis siteleri canlı bahis güvenilir bahis canlı bahis sakarya escort bayan sakarya escort bayan webmaster forum izmir escort bayan hd porno bursa escort bursa escort bursa escort erenler travesti tuzla escort kurtköy escort göztepe escort