Kurzbesuch bei Milena

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Lesbian

Kurzbesuch bei MilenaVor einiger Zeit hatte ich diesen Urlaub mit meiner Freundin Samira im Zillertal erleben dürfen, ein Urlaub der mich abartig erregt hatte und Samira mußte dies dann jede Nacht mit erleben, in dem ich Sie so richtig durch vögelte.Als wir wieder zu Hause waren, hatte ich natürlich weiterhin Sex mit Ihr, aber so wie in Österreich wurde es nie wieder und Sie konnte sich keinen Reim darauf machen, woran das lag. Ich natürlich schon, denn die Bäuerin, bei der wir den Urlaub verbracht hatten, die war schuld daran. Sie hatte unfassbar große, pralle Titten und wenn ich es mit Samira Abends im Bett getrieben hatte, mußte ich immer an diese gewaltigen Möpse denken. Daß ich es sogar an einem Tag mit der Bäuerin getrieben hatte, erzählte ich Samira natürlich nie. Durch einen Zufall kam es nun dazu, daß ich geschäftlich, für meinen Chef, 1 Tag ins Zillertal fahren durfte, ganz alleine und bereits im Vorfeld, als ich dies wußte, rief ich bei Milena an und bat Sie, bei Ihr übernachten zu dürfen. Ihr glaubt ja gar nicht, wie sehr Sie sich auf ein Wiedersehen freute und so fuhr ich dann ins Zillertal. Am Ankunftstag erledigte ich erst einmal die Geschäfte, die mir mein Chef auf getragen hatte, bevor ich dann zu der abgelegenen Hütte der Bäuerin Milena kam. Bereits von Weitem konnte ich Sie schon vor Ihrer Hütte sehen und dieses Dirndl, daß Sie ortsüblicher Weise trug, sprengte schon beinahe wieder meine Hose. Auch Sie schaute bereits nach mir, als Sie die Geräusche meines Autos hörte.Dann war ich endlich wieder bei Ihr und Sie lachte und freute sich, wie ein kleines Kind. Zur Begrüßung haben wir uns umarmt und ich spürte sofort wieder diese großen, prallen und doch anschmiegsamen Glocken an meiner Brust. Ihr Dirndl konnte wieder einmal beinahe nicht Ihre Oberweite halten. Dann haben wir uns erst einmal ein wenig ausgetauscht, sprachen viel mit einander und es gab eine deftige Brotzeit. Meine Blicke zogen sich zu Ihrem Gesicht und Ihrer großen, prallen bakırköy escort Auslage, was ihr natürlich auch nicht entgangen war. Sie fragte mich auch bald, wie lange ich bleiben werde und ich mußte Ihr sagen, weil ich nur geschäftlich hier sei, würde ich nur die Nacht und den morgigen Vormittag hier verweilen. Nachdem ich die Brotzeit genossen hatte und Sie noch Einiges erledigen mußte, meinte Sie frech zu mir: „Also Sven, wollen wir gleich jetzt Spaß haben, oder dann Nachts ?“ Ich wollte es sofort, denn meine Hose würde eh gleich platzen, so steif und hart war mein Penis. So hab ich es Ihr direkt ins Gesicht gesagt, daß ich es am liebsten sofort tun würde und vielleicht Nachts noch einmal. Daraufhin grinste Sie mich wieder so lieb an und meinte: „Sven, Du bist immer noch ein ganz schlimmer Finger.“Aber dieses süße Lächeln, daß Sie mir dabei zu warf und dieser Blick, ich wußte, jetzt würde es gleich wieder passieren. Als Sie dann noch wissen wollte, wo ich es gerne mit Ihr treiben möchte, war für mich sofort klar. Ich hab Sie gebeten, Sie oben auf dem Heuboden nehmen zu dürfen und Sie war einverstanden, obwohl es dabei auch mal ordentlich pieksen konnte. Und nun war die Zeit gekommen, den Weg nach oben an zu treten. Milena ging langsam voraus und meinte an der Außentreppe, Sie würde mich hier noch geiler machen wollen, als ich nun schon sei. Ich sollte unten stehen bleiben und zu Ihr sehen, was Sie mir zeigen will. Also blieb ich stehen, Milena betrat die ersten Stufen, schritt die Treppe etwa halb empor, holte dann Ihre Megaglocken aus dem Drindl und präsentierte mir, hier draußen, Ihre unfassbar geilen Brüste.Ja bist Du deppert, was für 2 herrlich große, dicke, pralle Dinger, die Sie nun geil wackelnd vor mir herum baumeln ließ. Mein Schwanz war so unfassbar hart geworden, Sie wußte wohl ganz genau, was Sie wenig später, dort oben im Heu, erwarten würde. Dann ging Sie weiter nach oben, hinein in das Gebäude und ich beşiktaş escort folgte Ihr hinauf. Während ich dies tat, hatte ich bereits damit begonnen, mir die Klamotten vom Leib zu reißen, nicht das sich später noch Stroh und Heu in meinem Gewand wieder finden würden. Als ich die oberste Treppenstufe erreicht hatte und vorsichtig ins Gebäudeinnere schaute, bekam ich einen Anblick geboten, dem ich nun beinahe nicht mehr widerstehen konnte. Milena stand bereits auf der Treppe hinauf zur 2. Etage. Aber so wie Sie stand, unfassbar. Ihr Busen schön frei, dazu den Rock angehoben und Sie bot mir freie Sicht auf Ihren nackten Arsch. Mit den Worten: „Na Sven, komm fang mich und besorge es mir !“ ging Sie langsam weiter und ich war bereits ganz nackt und hatte ein Rohr, das Sie auch schon gesehen hatte.Dann stürmte ich Ihr hinterher, nach oben, ins Heulager. Dort ging es dann richtig zur Sache. Milena lag ganz nackt im Heu und ich kam ebenso nackt zu Ihr in diesen herrlich duftenden großen Raum, wo es sich einige Katzen gemütlich gemacht hatten. Es wurde nun nicht mehr viel geredet, ich viel über Milena her, ließ mir von Ihr mein Rohr streicheln, wichsen und blasen, befummelte Ihr gewaltigen Euter und so kam es zu einem unfassbar geilem Fick. Hemmungslos und von Lust getrieben vögelten wir Beide dort oben, was das Zeug her gab. Ich stieß Sie von vorne und von hinten durch, Milena ritt auf mir und ließ Ihre Hupen durch die Gegend fliegen und zu unserer Überraschung sahen uns immer mehr Katzen von ihrem Hof bei unseren Aktivitäten zu. Dieser wilde Sexrausch endete schließlich einmal wieder in einer unglaublichen Entladung meinerseits. Mein Sperma schoß aus meinem Rohr, ich traf Milena im Gesicht, voll auf den prallen Mörderglocken und auch auf dem restlichen Oberkörper. Danach lagen wir bestimmt noch 30 Minuten lang ganz nackt nebeneinander im Heu, um wieder zu Luft zu kommen und Milena meinte dann auch: „Unglaublich Sven, wie Du immer beylikdüzü escort ab gehst, wie groß und hart Dein Prügel ist, ich kann es nicht glauben. Meine prallen Titten, die bringen Dich wohl um den Verstand.“ Ich konnte gar keine Worte finden, denn Sie wußte nun ganz genau, was mich so erregte, an Ihr. Schließlich schlüpfte Sie wieder in Ihr Dirndl und verschwand über die Treppe nach unten. Kurz darauf machte auch ich mich auf den Weg, jedoch ganz nackt, weil meine Klamotten erst auf den Weg nach draußen nach und nach auftauchen würden. Doch irgendwie waren meine Sachen weg. So kam ich schließlich zu der Türe, die ins Freie führte und von der letzten Treppe gefolgt wurde. Ich stand erst ganz oben da, völlig nackt, mein Penis hatte sich auch wieder beruhigt und sah nach unten. Dort lagen meine Sachen, aber Milena flegelte zuvor qwer auf den Stufen und bot mir nochmals einen geilen Blick auf ihren Busen.Nur mit Schuhen bekleidet ging ich bis zu Ihr hin, strahlte Sie ganz nackt an und mein Pimmel begann erneut zu wachsen. Das sah Milena, hob sich den Rock an und fuhr sich übers Höschen, wohl gemerkt mit blankem Busen. Dazu dann dieses süße Lächeln. Ich nahm meine erneut erhärtete Latte in die Hand und hab mir hier draußen, einen gewichst. Einige Minuten später kam nochmals ein kleiner Samenschub und ich bespritzte Milena, diesmal aber nur die Titten. Sie war so was von stolz auf mich, auf mein Rohr und meinen Orgasmen, daß Sie mir angeboten hat, für die Zeit, in der wir beide getrennt sind, einige Fotos von Ihren Titten zu machen. Ich hab mich dann aber erst mal angezogen und der Tag verlief noch ruhig. Milena mußte ja auch noch die Hofarbeit machen.Am späten Nachmittag begannen wir dann ein Fotoshooting, hier auf dem Hof und auch draußen in der Natur und bei Ihren Tieren. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen und die Fotos besitze ich nach wie vor.Mann beachte die Kuh im Hintergrund, der die Euter wohl auch gefallen haben.Das Mannschaftsfoto: Milena mit Ihren TiereUnd dann mein Lieblingsfoto, Milena mit vollem Buseneinsatz.Und das Obertittenbild, das genialste Foto. Das ist übrigens der Desktophintergrund auf meinem Computer.Und schon heute freue ich mich auf ein erneutes Wiedersehen mit dieser Bäuerin, Milena. Was für Hupen !!!

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

antep escort istanbul travestileri istanbul travestileri ankara travestileri tuzla escort kartal escort izmir partner kayseri escort malatya escort bayan kayseri escort bayan eryaman escort bayan pendik escort bayan tuzla escort bayan kartal escort bayan kurtköy escort bayan ankara escort seks hikayeleri escort pendik gaziantep escort izmir escort etiler escort izmir escort izmir escort
bahis siteleri kaçak bahis bahis siteleri canlı bahis güvenilir bahis canlı bahis sakarya escort bayan webmaster forum bursa escort bursa escort bursa escort