Die Geschichte von Sven Teil 7

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Die Geschichte von Sven Teil 7Die Geschichte von Sven Teil 7:Ich wache auf, es ist schon 11 Uhr durch, Harald und Gerd liegen nicht mehr neben mir. Ich bin noch total verschlafen und gehe erst einmal ins Badezimmer. Dort angekommen sehe ich, dass Heiko und Freddy zusammen unter der Dusche stehen. Ich will das Bad schon wieder verlassen da rufen die beiden, ich kann ruhig da bleiben, ich störe nicht. Also gut, ich gehe auf die Toilette, denn meine Blase ist Rand voll. Ich sehe, dass Heiko und Freddy engumschlungen in der Dusche stehen und sich küssen. Mein Schwanz schwillt direkt an. Ich gehe zum Waschbecken und putze mir die Zähne, meinen steifen hab ich gut in die Unterhose gepackt. Die Duschtür öffnet sich, Heiko kommt auf mich zu und schiebt mir seine Zunge in den Hals. Er sagt: „Danke für die geile Nacht“. Dabei greift er mir an die Beule und reibt meinen Schwanz. Auch Freddy kommt aus der Dusche und drückt sich an uns, seine Hände erkunden meinen Po. Ich sehe, dass beide eine dicke Erektion haben. Freddy gibt mir ebenfalls einen Zungenkuss. Freddys drückt mir seinen Finger in mein Loch, das Sperma von letzter Nacht ist noch deutlich vorhanden, Freddy scheint das geil zu haben, der stöhnt auf, dreht mich um und drückt mir sanft seinen Schwanz gegen mein Loch. Er flutscht problemlos in mich hinein. Heiko kümmert sich währenddessen um meinen Schwanz und saugt dran. Ich bin so geil, ich spritze Heiko meine ganze Ladung in den Hals, der schluckt es genüsslich runter. Freddy fickt mich mit mehr Tempo, ich spüre dass sein Schwanz sehr hart wird, dann fängt er an zu zucken. Er spritzt mir erneut sein gesamtes Sperma in den Darm. Er zieht seinen Schwanz aus meinem Loch, nun schiebt Heiko seinen rein und fickt drauf los. Auch er kommt wieder mit voller Wucht in meinem Darm. Befriedigt gehe ich nun erst mal unter die Dusche. Das viele Sperma läuft mir die Beine runter, ich finde es einfach nur geil. Nach der Dusche und der ausgiebigen Darmreinigung gehe ich in die Küche. Harald und Gerd sitzen zusammen mit Freddy und Heiko am Esstisch. Das Frühstück ist bereits fertig. Ich setze mich dazu und wir genießen erst einmal das stärkende Frühstück. Ich bemerke eine Hand an meinem Oberschenkel. Harald sucht den Weg zu meinem Schwanz. Er findet ihn schnell, auf den Weg in meine Unterhose. Harald fängt an meinen Schwanz zu reiben. Er flüstert mir ins Ohr: „Ich bin so geil auf dich, ich will deinen Saft in mir haben“. Wir sind mit dem Frühstück fertig, trinken noch zusammen einen Kaffee. Harald fummelt indes weiter muğla escort an meinem Schwanz. Er holt ihn aus der Unterhose, senkt seinen Kopf und fängt an mir vor allen anwesenden einen zu blasen. Die anderen schauen gespannt zu. Harald bläst wie ein wilder. Mein Schwanz wird steinhart. Harald schiebt meinen Stuhl nach hinten, steht auf und setzt sich auf meinen Schwanz. Ich weiß gar nicht wie mir geschieht. Mein Schwanz gleitet in Haralds, wie ich feststelle, vorbereitetes Loch. Er fängt an auf mir zu reiten. Es ist unheimlich geil, ich stöhne laut auf. Harald fängt ebenfalls an zu stöhnen. Harald reitet wie ein besessener auf meinem Schwanz. Ich kann es nicht länger zurück halten und spritzte meine Ladung in seinen Darm. Harald stöhne sehr laut auf und schreit: „Ja mein geiler Sven, endlich besamst du mich mal wieder“. Harald bleibt noch etwas auf meinem Schwanz sitzen, wir küssen und streicheln uns. Die anderen haben dem treiben gespannt zugesehen, sind aber nicht aktiv geworden, dachte ich. Harald lässt meinen Schwanz aus seinem Po gleiten, Sperma läuft hinterher. Ich hab eine große Ladung in ihn rein gespritzt. Er verschwindet erst einmal im Badezimmer. Die anderen grinsen, Heiko hat seine Hand unter dem Tisch. Ich bemerke, dass er Gerds Schwanz in der Hand hat und ihn wichst. Gerd verdreht genüsslich die Augen. Freddy schaut zu, wie sein Heiko Gerd einen wichst. Gerd ist kurz vor dem Höhepunkt, Heiko senkt seinen Kopf und nimmt Gerds Schwanz in den Mund. Gerd spritzt seine Ladung Sperma in den Mund von Heiko, dieser schluckt es genüsslich runter. Heiko hebt seinen Kopf und sagt: „Hmmm, Proteine zum Frühstück sind immer gut“. Alle fangen an zu lachen.Ich gehe nun auch ins Bad zu Harald und säubere mich erneut. Harald ist unter der Dusche. Gerd kommt ebenfalls ins Bad und gesellt sich zu Harald. Ich mache meinen Schwanz sauber und gehe zurück in die Küche. Heiko ist verschwunden, nur noch Freddy sitzt am Tisch. Wir schauen uns in die Augen und lächeln. Freddy sagt: „Es ist unheimlich geil mit euch, so tollen Sex hatten Heiko und ich schon lange nicht mehr. Wir möchten gar nicht wieder gehen, wir würden es am liebsten mit euch jeden Tag mehrmals treiben. Das Harald und Gerd 2 geile Kerle sind, wusste ich Ja schon lange, aber das sie so einen geilen Boy eingefangen haben, ist einfach unglaublich. Die beiden haben großes Glück dich gefunden zu haben“. Ich gehe zu Freddy und gebe ihm einen Kuss auf den Mund, streichel dabei über seinen Bauch bis runter zu seinem Schritt. Ich bemerkte, escort muğla dass er schon wieder eine Beule in der Hose hat. Ich knie mich hin und hole seinen steifen Schwanz aus seiner Hose. Mit meiner Zunge verwöhne ich seine glänzende Eichel, seinen Schaft und seine Eier. Freddy lehnt sich entspannt zurück und lässt mich machen. Ich sauge kräftiger an seinem Schwanz. Freddy stöhnt auf, gibt mir zu wissen dass er bald spritzen wird. Ich löse mich von seinem Schwanz, ziehe mir meine Unterhose aus und setzte mich auf seinen Schwanz. Ich sage: „Ich finde dich einfach geil Freddy, ich will deinen Saft in mir haben“. Mit diesen Worten lasse ich seinen Schwanz in mein Loch gleiten. Freddy spritzt mir nur Augenblicke später in den Darm. Ich stöhne auf und genieße dieses Gefühl. Freddy und ich küssen uns, unsere Zungen sind eng verschlungen. Ich stehe wieder auf und ziehe meine Unterhose hoch, Freddy zieht sich auch wieder an. Als wäre nichts gewesen, setzen wir uns wieder an den Tisch. Die anderen kommen nach und nach wieder zurück in die Küche. Alle schauen befriedigt aus. Wir trinken unseren Kaffee zu Ende. Freddy und Heiko wollen so langsam aufbrechen. Wir verabschieden uns voneinander, Freddy umarmt mich zum Abschied, ich merke dass er mir einen Zettel in die Hand drückt. Später lese ich auf den Zettel seine Handynummer, er möchte mich also wiedersehen. Ich stecke den Zettel in meine Tasche und tue so als wäre nichts passiert. Heiko gibt mir einen Kuss zum Abschied und drückt nochmal mit beiden Händen meinen Po. Der restliche Sonntag vergeht wie im Flug. Wir drei räumen den Rest vom Grillen auf und machen es uns gemütlich. Wir sprechen über den geilen Sex den wir alle mit den beiden hatten. Gerd und Harald liegen auf der Couch in Löffelchenstellung und schlafen früh ein. Ich sitze auf dem Sessel und spiele mit meinem Handy rum. Da fällt mir der Zettel von Freddy ein. Ich hole ihn aus meiner Tasche und schreibe Freddy eine SMS. Ich schreibe nur ganz kurz: „Hallo Freddy, Sven hier, es war geil mit dir, Liebe Grüße“. Schnell kommt eine SMS zurück, er schreibt: „Will dich wiedersehen, kommt Dienstag um 17 Uhr auf den Parkplatz xxx“. Ich bin überrascht, er will mich treffen, alleine ohne meine beiden. Bei dem Gedanken an Freddys Schwanz schwillt meiner direkt wieder an. Was mache ich nur, wichse ich mir jetzt einen oder warte ich auf morgen? Gehe ich überhaupt hin? Möchte nicht fremdgehen. Gerd wacht auf und steht auf, geht in die Küche. Ich gehe hinterher, erzähle ihn von der SMS. Gerd schaut muğla escort bayan mir auf die Beule und sagt: „Kleiner, der Freddy ist ein ganz lieber, er steht auf junge Boys, du gefällst ihm sehr, geh ruhig zu dem Treffen, er will dich bestimmt wieder ficken, es ist okay“. Der nächste Tag, ich habe Feierabend und fahre zu dem Parkplatz. Freddys Mini Van steht schon da. Er steht am Auto und wartet auf mich. Keiner sonst ist auf dem Parkplatz, wir sind alleine. Ich steige aus und gehe auf Freddy zu. Wir begrüßen uns mit einem Zungenkuss. Er öffnet die hintere Tür und wir steigen ein. Freddy sagt: „Es ist schön das du gekommen bist, Sven. Ich hab den Tag gestern genossen. Ich muss gestehen, ich finde dich echt süß und möchte sehr gerne wieder mit dir Sex haben“. Ich greife Freddy zwischen die Beine und fange an seine Beule zu kneten, Freddy öffnet seine Hose und holt seinen Schwanz raus. Ich fange an zu Blasen, Freddy befummelt meinen Po mit seiner Hand, drückt einen Finger gegen mein Loch. Schnell ziehe ich mir meine Hose aus, Freddy tut das gleiche. Ich hole eine Tube Gleitgel raus und schmiere mein Loch damit ein, ich bin geil auf den Schwanz von Freddy. Er lehnt sich zurück, ich komme über ihn und setze mich auch seinen Schwanz. Er gleitet langsam in mich hinein. Freddys Schwanz fühlt sich herrlich an. Ich treibe es gerade mit einem 65 jährigen Mann in seinem Auto, ich werde bei dem Gedanken noch geiler. Ich fange ihn an zu reiten, Freddy leckt über meine Brustwarzen. Freddy bestimmt das Tempo, ich bin wieder im auf Wolke 7. Sein Schwanz gleitet immer und wieder in mich. Freddy sagt: „Komm mein kleiner, saug mir die Sahne raus, ich will das du mich leersaugst“. Ich zögere nicht lange, wechsel die Position und nehme Freddys Schwanz in den Mund. Er schmeckt unheimlich lecker. Ich sauge und wichse seinen Schwanz. Sein Schwanz fängt an zu zucken und seine leckere Sahne spritzt mir in den Mund. Ich schlucke alles runter, er ist einfach nur geil. Ich richte mich auf, Freddy nimmt meinem Schwanz nun in den Mund. Ich spritze ihm ohne Vorwarnung in seinen Mund, er schluckt es ebenfalls runter. Wir Küssen uns danach lange und innig. Ich frage Freddy nach einer Pause: „Wieso wolltest du mich gleich heute wieder treffen? Wir hatten doch gestern erst Sex“. Freddy Antwortet: „Ich hab mich etwas in dich verknallt, dein süßes lächeln, dein geiler Body, dein enger Arsch. Heiko ist auch ein ganz lieber, aber sexuell sehr eingeschränkt, eben nur aktiv. Ich hatte schon lange keinen so schönen Sex mehr wie mit dir. Ich möchte dir jeden Tag meinen Samen in deine Löcher geben, ich hab dich sehr gern“. Ich gebe Freddy einen langen Zungenkuss und steige aus seinem Auto aus. Ich sage, dass ich mich wieder bei ihm melde und fahre zurück zu meinen beiden. Mehr in Teil 8

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

kartal escort istanbul travestileri istanbul travestileri ankara travestileri
free bets bahis siteleri kaçak bahis bahis siteleri canlı bahis güvenilir bahis canlı bahis sakarya escort bayan sakarya escort bayan webmaster forum izmir escort bayan hd porno bursa escort bursa escort bursa escort erenler travesti tuzla escort kurtköy escort göztepe escort